Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Great-West Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ma_Witch

Anfänger

  • »Ma_Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

21

Dienstag, 17. August 2010, 20:34

Und die letzten dieses Fahrtags :kichern:

Gibts eigentlich nen Trick, wie man die Bilder auf Anhieb richtig verkleinert bekommt?

Übrigens, übermorgen gehts mit unseren eigenen Motorrädern nach Österreich (Schlögen), dass heißt, es geht erst nächste Woche mit dem Reisebericht weiter.

Habt ein schönes WE

Eli
»Ma_Witch« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP1424E11a.jpg
  • IMGP1434E12a.jpg
  • IMGP1435E13.jpg

Ma_Witch

Anfänger

  • »Ma_Witch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

22

Dienstag, 24. August 2010, 16:36

Nächste Etappe: Bryce Canyon – Zion NP, Springdale
Nach dem Packen unserer HD-Esel geht es erst mal zum Rainbow Point. Dort stellten wir dann fest, dass viel zu wenig Zeit war, um diese tolle Landschaft zu geniessen und in den nächsten Jahren ein Wanderurlaub in dieser Region geplant werden muss.
Auf dem Rückweg fuhr Sebastian noch am Natural Bridge vorbei und zum Frühstück hielten wir an der Lodge.
Heute wollten wir nicht den direkten Weg zum Zion NP nehmen, sondern auf Empfehlung eines Freundes über Panguitch auf die 143 über die Berge, auf der 148 runter zur 14, zurück auf die 89 und dann die 9 durch den Zion nach Springdale.
Das Wetter sah leider nicht besonders aus. Es war wolkig und kühl. Mit dem nötigen Optimismus machten wir uns auf den Weg und hofften, den drohenden Gewittern wie am Grand Canyon entgehen zu können. Der Weg bis zum Abzweig auf die 89 Richtung Panguitch war schnell abgefahren. An der Einmündung gab es einen Stau – ein Gespann PKW-Bootsanhänger war in den Graben geraten. In Panguitch ging es dann links ab auf die 143. Die Landschaft gibt sich hier recht alpenländlich mit vielen Viehgittern und Hinweisschildern auf frei laufende Rinder auf und an der Strasse. Schöne weiche Kurven und zu unserer Reisezeit schon eine Vorschau auf den Indian Summer bietend durch sich bereits färbende Laubbäume vermittelten eine perfekte Reisestimmung. Wenn da nicht diese schwarzen Wolken am Horizont gehangen wären. Es müssten noch ungefähr 10 Minuten bis zum Abzweig auf die 148er gewesen sein, als die ersten Regentropfen uns trafen. Die hätten uns jetzt nicht wirklich zum Umkehren überredet, aber die Blitze machten mir schon Angst. Ich weigere mich prinzipiell mit dem Motorrad durch ein Gewitter zu fahren. Nach kuzer Diskusion kehrten wir um. Es gibt auf der Karte nach dem Panguitsch Lake noch eine Strasse zur 14er, allerdings als unpaved eingetragen. Wir gingen das Risiko ein, noch mal umkehren zu müssen und bogen ab. Wir wollten nicht ganz zurück fahren bis auf die 89er. Nach kurzer Zeit fiel mir am linken Strassenrand eine Geröllhalde auf, ähnlich wie der Obsidian Dome. Dieses Lavafeld ist viel größer, laut Internet ca. 2000 Jahre alt und aus Erdspalten entstanden.
Beim Weiterfahren stellte sich heraus, dass wir Glück hatten. Aus der Unpaved Raod war in den letzten Tagen oder Wochen eine nagelneue, breite Asphaltpiste geworden. Das Wetter besserte sich leider nicht. Kurz bevor unsere Strasse auf die 14 einmündete fing es wieder an zu regnen und wir bogen links Richtung Duck Creek Village ab, um zu tanken und unsere Regenkombis an zu ziehen. Kaum waren wir unter dem Dach der Tankstelle stehen geblieben, brach die Sintflut über uns herein. Mit Kaffee trinken und kleinen Plaudereien mit dem Personal überbrückten wir eine knappe Stunde und konnten dann ohne Gummihülle weiterfahren. Der Himmel blieb nun leider grau und kurz vorm Tunnel zum Zion NP zwangen wir uns dann doch noch ins Regenoutfit. Das rote Gestein dieser Gegend sieht bei Regen schon gut aus. Bei der nassen Fahrbahn erkannten wir nun die Tücken der black snapes: diese Flickstreifen, teilweise in rauhen Mengen auftretend, sind bei nasser Fahrbahn rutschig wie Schmierseife. Da macht Kurven fahren nicht mehr soviel Spass.
Nachdem unsere heutige Tagesetappe durch Umkehren und Regen abwarten sehr viel mehr Zeit als geplant verbraucht hat, konnten wir gerade mal die Durchfahrt durch den Zion mitnehmen und kamen zum Abendessen im Hotel an. Gute Nacht

Eli
»Ma_Witch« hat folgende Bilder angehängt:
  • P9180055Z.jpg
  • IMGP1481Z.jpg
  • IMGP1490Z.jpg
  • IMGP1523Z.jpg

Bikerin

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 21. August 2011

Wohnort: Neusäß

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

23

Sonntag, 21. August 2011, 15:03

Neu angemeldet

hallo again,

ich weiß nicht warum, aber ich konnte mich nach längerer Unterbrechung auch nach einer Meldung "Passwort vergessen" hier einfach nicht
mehr einloggen.
Also habe ich mich jetzt als Bikerin neu angemeldet. Ich hoffe, dass ist ok Stephan?

Ich würde meinen Reisebericht gerne fertig schreiben. Nun habe ich aber schon wieder keine Zeit, da die nächste USA Tour am 09.09. startet.
Das wird dann wohl darauf hinauslaufen, dass zwei Berichte parallel geschrieben werden müssen. Dafür brauche ich einen ruhigen Winter.
Alle, die Interesse an meinen Berichten haben, drücken fest die Daumen und dann wird das schon klappen.

Jetzt erst mal liebe Grüße an alle und bis bald.

Eli

Malo

Schüler

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: NRW/Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

24

Sonntag, 21. August 2011, 18:26

Das ist ein Toller Reisebericht. Bin auch gespannt auf die Fortsetzung.....
Hab auch erst mit 36 den Motorradführerschein gemacht und träume noch von einer solchen Tour.......
Jetzt aber erst mal viel Spass bei eurer neuen Tour....

Gruß, Malo

Stefan

Administrator

Beiträge: 2 346

Registrierungsdatum: 30. März 2006

Wohnort: Stolberg (Rhld.)

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

25

Freitag, 26. August 2011, 12:03

Klar ist das ok. Ich kann Dir auch gerne das Kennwort von Ma_Witch ändern. Schreib mir einfach kurze eine Mitteilung.
Stefan Kremer
(Webmaster von Westküste USA, USA Reporter, Great-West und USA-Views)
Ich empfehle: