Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Great-West Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BlaxX

Anfänger

  • »BlaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

1

Sonntag, 8. Januar 2012, 14:24

Yosemite im August ?

Hallo allerseits,

wie bereits in der Vorstellung angedroht beginne ich jetzt mal mit dem Nerven :rolleyes: !
Meine Freundin und ich planen eine 4 Wöchige (31.07.12-28.08.12) Reise in den Westen. Wir haben auch mit eurer hilfe schon fast alle Hotels gebucht sind aber dabei auf ein paar Fragen gestoßen.

Hier mal grob die Strecke:

Las Vegas 2 Tage
Bishop 1Tag
Yosemite 2Tage
San Francisco 2Tage
Monterey 1Tag
Arroyo Grande 1Tag
Los Angeles 1Tag
Joshua Tree 2Tage
Grand Canyon 2Tage
Page 2Tage
Bluff 1Tag
Moab 2Tage
Blanding 1Tag
Escalante 1Tag
Tropic 2Tage
Springdale 2Tage
Overton 1Tage
Las Vegas 1Tag


Wir wären an einem Wochenende im August im Yosemite NP(Curry Village) um anschließen nach San Francisco zu fahren. Das es da nicht gerade leer sein wird ist klar aber wie voll ist es dort zu diesem Zeitpunkt ? Macht es Sinn anstatt Yosemite lieber über Sequoia zu fahren ?

Silke

Erleuchteter

Beiträge: 3 115

Registrierungsdatum: 4. April 2010

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

2

Sonntag, 8. Januar 2012, 16:34

Hast Du eine Unterlunft im Curry Village im Yosemite NP schon gebucht? Ich denke, daß es zu Eurer Reisezeit recht teuer sein wird und natürlich auch sehr voll, aber ich würde trotzdem den Yosemite NP vorziehen, es ist ja auch Eure erste Reise. Ich kenne allerdings den Sequoia NP nicht.

Warum wollt Ihr unbedingt in Overton übernachten? Wegen des Valley of Fire? Ich würde (glaub ich) eher in Las Vegas übernachten und den Ausflug ins Valley of Fire nach Laune von Vegas aus machen (s. auch Stefans "stroyer72" Reisebericht 2011).

Wieviele Nächte habt Ihr in San Francisco? Hoffentlich 3 und somit 2 ganze Tage dort? Ansonsten wird´s etwas knapp.

Ich kapier auch noch nicht ganz die Route Moab - Blanding - Escalante. :think: Vielleicht ist es sinnvoller, stattdessen über Hanksville zu fahren. Auf dem Weg von Page nach Moab müsst Ihr übrigens auch mit dem Besuch des Monument Valley nicht extra zwischendurch übernachten, das geht an einem Tag (bin 2006 vom Grand Canyon bis nach Moab gefahren und wir haben auch noch die Tour durch´s Monument Valley geschafft...war aber ein langer Tag.).
Mein Vorschlag wäre:
Page - Monument Valley - Moab - Hanksville - Torrey - Escalante.
Ich würde auch nicht zwei Tage in Tropic bleiben, so lange braucht Ihr nicht für den Bryce.

Du kannst ja mal konkreter schreiben, was Ihr so geplant habt und was Ihr anschauen oder erwandern wollt :wantit:

scotty

Profi

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

  • Private Nachricht senden

Seit über 42 Monaten Mitglied Seit über 42 Monaten Mitglied Seit über 42 Monaten Mitglied Seit über 42 Monaten Mitglied Seit über 42 Monaten Mitglied Seit über 42 Monaten Mitglied Seit über 42 Monaten Mitglied

3

Sonntag, 8. Januar 2012, 17:25

Sequoia ist wunderschön, aber mit weniger Möglichkeiten als Yosemite,
wenn Ihr 2-3 Tage habt, würde ich eher den Yosemite empfehlen, wenn Ihr nur eine Tag habt eher den Sequoia

BlaxX

Anfänger

  • »BlaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

4

Sonntag, 8. Januar 2012, 19:32

Hallo ,

Danke für euere Antworten also das mit den Tagen ist wohl ziemlich ungeschickt gewesen ich meinte damit Nächte. Deshalb ist Tropic auch eher nur 1,5 Tage da wir wahrscheinlich spät ankommen werden.

Ich kapier auch noch nicht ganz die Route Moab - Blanding - Escalante. :think: Vielleicht ist es sinnvoller, stattdessen über Hanksville zu fahren. Auf dem Weg von Page nach Moab müsst Ihr übrigens auch mit dem Besuch des Monument Valley nicht extra zwischendurch übernachten, das geht an einem Tag (bin 2006 vom Grand Canyon bis nach Moab gefahren und wir haben auch noch die Tour durch´s Monument Valley geschafft...war aber ein langer Tag.).
Die Überlegung an der Stelle war über die Straße #95 (Fry Canyon, White Canyon) zu fahren weil die mir in den Berichten sehr gut gefallen hat. Die kleine Überschneidung würde ich in kauf nehmen

Wir wollen gerne noch den Moki Dugway mitnehmen und habe deshalb um für Fotos usw. genug Zeit zu haben die Übernachtung in Bluff geplant.



Warum wollt Ihr unbedingt in Overton übernachten? Wegen des Valley of Fire?


Ja das war der Plan :D .... da wir ja am Anfang 2 Nächte und am Ende noch eine habe dachte ich die Abwechslung ist ja nicht schlecht und zu sehen gibts ja eigentlich auch einiges oder ?


Jetzt aber nochmal zum Yosemite wie voll ist es da ? Kann man das noch ertragen oder muss ich wie in deutschen Freizeitparks anstehen um mir etwas anzuschauen :shok: ?

Stefan

Administrator

Beiträge: 2 360

Registrierungsdatum: 30. März 2006

Wohnort: Stolberg (Rhld.)

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

5

Montag, 9. Januar 2012, 11:00

Also an einem Wochenende kann es schon sehr voll werden. Anstehen musst Du aber höchstens beim Betreten des Parks, denn es werden nur soviel Besucher reingelassen, wie der Park auch verträgt. Wenn Du einmal drin bist geht es schon. Da ist also die Frage, zu welcher Tageszeit Ihr den Park erreicht. Von Bishop kommend sollte das gut klappen. Macht Ihr aber noch Stopps am Mono Lake oder Bodie wird es schwieriger. Ohne Übernachtungsreservierung geht im Park aber gar nichts, und auch die umliegenden Orte sind normalerweise schon sehr früh ausgebucht.
Stefan Kremer
(Webmaster von Westküste USA, USA Reporter, Great-West und USA-Views)
Ich empfehle:  

BlaxX

Anfänger

  • »BlaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

6

Montag, 9. Januar 2012, 19:41

Hallo,

wir werden auf jedenfall versuchen den Yosemite früh zu erreichen. Wir haben uns auch schon im Curry Village eingemietet.

Was sagt ihr sonst noch zur Reiseroute ?

Beiträge: 1 598

Registrierungsdatum: 21. November 2008

Wohnort: Münsterland

  • Private Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

7

Dienstag, 10. Januar 2012, 09:37

Mmmh... also ich habe auch noch ein paar Fragezeichen über dem Kopf.

Was macht man in Arroyo Grande? Sagt mir jetzt erstmal überhaupt nichts...

Ok, dann zum weiteren Verlauf. Also ich würde einen Tag mehr für SFO einplanen und dafür einen Tag Joshua Tree weglassen. Ich wüßte nicht, was man dort zwei Nächte machen soll. Eigentlich ist man mit dem Park recht schnell durch. Es sei denn, man steht auf Outdoor Camping usw.

In Overton würde ich auch nicht übernachten, da würde ich lieber noch eine Nacht in Vegas dranhängen. :dontknow:

BlaxX

Anfänger

  • »BlaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

8

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:46

Hi,

Arroyo Grande liegt direkt neben Pismo Beach und da haben uns die Hotels besser gefallen(Preis-Leistung).

Der Yoshua Tree ist auch ein bisschen zum Entspannen :Kaffee: vorgesehen(länger Schlafen usw.).

Bosley

Profi

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

9

Donnerstag, 12. Januar 2012, 18:51

Eine gute Alternative zu Pismo Beach ist übrigens auch noch San Luis Obispo. Die Hotels sind dort deutlich günstiger und die Innenstadt in SLO ist sehr schön!
simon-unterwegs.com - Unterwegs durch die USA


zunder63

Erleuchteter

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 13. Juni 2007

Wohnort: Velen

  • Private Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

10

Donnerstag, 12. Januar 2012, 19:10

Wenn du sowieso den Hwy 1 in Richtung L.A. fahren musst, dann lohnt sich auf jeden Fall ein Abstecher über Ojai. Das ist ein sehr schöner kleiner Ort, der zum Verweilen einlädt. Einen sehr schönen Strand gibt es auch in Oxnard (Channel Island Beach Harbor). Dort gibt es auch die beste Pizza in Kalifornien (Toppers Pizza Place).

Frankyboy181

Super Moderator

Beiträge: 2 654

Registrierungsdatum: 27. November 2008

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

11

Montag, 16. Januar 2012, 13:13

Eine gute Alternative zu Pismo Beach ist übrigens auch noch San Luis Obispo. Die Hotels sind dort deutlich günstiger und die Innenstadt in SLO ist sehr schön!

SLO hat noch einen entscheidenden Vorteil: Es liegt weiter im Landesinneren, so dass dort weniger Nebel ist. Ich kenne Pismo Beach noch gar nicht, wie es bei Sonnenschein aussieht (obwohl schon drei mal da gewesen).

Sehr schlecht finde ich in SLO allerdings die Ausschilderung, da findet man einfach gar nix. Die sollten sich mal ein Beispiel an Santa Cruz nehmen. Dort ist die Ausschilderung gerade zu vorbildlich.

Ansonsten kann ich Ralf nur beipflichten: Ojai ist einfach nur wunderschön. 8o
LG F-
__________________________________________________________

:D "Anything Denny Crane can do I can do backwards and wearing high heels!" :D

Bosley

Profi

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

12

Montag, 16. Januar 2012, 14:16

Obwohl man jetzt natürlich auch sagen muss, dass SLO nicht wirklich sehr groß ist. Aber ich weiß worauf du hinaus willst, ausgeschildert ist da wirklich gar nix!
simon-unterwegs.com - Unterwegs durch die USA


Ähnliche Themen