Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Great-West Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

julita

Anfänger

  • »julita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. März 2012

  • Private Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

1

Donnerstag, 15. März 2012, 20:43

Campingplätze reservieren oder nicht?

Hallo!


Ich bin neu hier im Forum und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt!
Mein Freund und ich planen eine dreiwöchige Reise mit dem Wohnmobil an der USA-Westküste im September diesen Jahres. Bin gerade am Beginn der Planung, es gibt also noch jede Menge Unklarheiten, die ich hoffentlich mithilfe dieses Forums beseitigen werde! :) Da wir mit dem Wohnmobil unterwegs sein werden, überlege ich ob es ein Muss ist die Camp grounds vorzureservieren oder gehts auch ohne Reservierung? Ohne Reservierung ist man natürlich viel flexibler und kann an Orten, an denens einem sehr gefällt, länger bleiben. Bin mir aber nicht sicher, wies um diese Jahreszeit mit freien Stellplätzen aussieht?! Bin für alle Antworten dankbar!!!

Danke schon mal für eure Hilfe!


lg Julia

Frankyboy181

Super Moderator

Beiträge: 2 654

Registrierungsdatum: 27. November 2008

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

2

Freitag, 16. März 2012, 12:35

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum!

Für Campgrounds gilt, wie bei Hotelzimmern, wenn sie in der Nähe von touristischen Attraktionen (z.B. Nationalparks) liegen, dann empfiehlt sich eine Reservierung.

Grundsätzlich wäre zu prüfen, ob es unbedingt eine Reise mit dem Womo sein muss. Von den Kosten her wird das nicht wirklich preiswerter als wenn ihr ein Auto mietet und in Hotels übernachtet. Bedenkt bitte auch, dass gerade in Städten das Wohnmobil schon hinderlich sein kann (Parkplatz usw.). Auch die Flexibilität ist mit dem Auto höher. Falls doch mal einige Hotels am Ort ausgebucht sind, fährt man einfach einen Ort weiter. Das dürfte sich bei Campingplätzen schon schwieriger gestalten.

Bedenkt auch, dass die Spritpreise in USA mittlerweile eine beachtenswerte Höhe erreicht haben. So ein Womo schluckt ordentlich Sprit. Außerdem müsst ihr beim Womo im Voraus Meilenpakete kaufen, wenn ihr die nachher überschreitet, wird pro KM eine zusatzgebühr fällig. Beim normalen Mietwagen kann man in der Regel mit unlimited Milage anmieten, dann ist es egal, wieviel ihr fahrt.
LG F-
__________________________________________________________

:D "Anything Denny Crane can do I can do backwards and wearing high heels!" :D

Micha

Super Moderator

Beiträge: 2 384

Registrierungsdatum: 31. März 2006

Wohnort: Aachen

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

3

Samstag, 17. März 2012, 14:01

Zur eigentlichen Frage: ich würde nichts reservieren, weil man immer etwas bekommt. Wir reservieren nur, wenn nur ganz wenige Plätze zur Verfügung stehen - wie z.B. Bright Angel Campground...aber da kommt Ihr ja mit dem WoMo nicht hin. :lol: Ansonsten ist das wie Frank sagt wirklich ein Kosten-Vergleich wert. Du musst dann aber alles gegen rechnen. Denn beim Hotelurlaub geht man generell essen. Bei selbstverpflegung gibt man lange nicht soviel aus. Aber ich kann auch sagen, dass es mit dem WoMo auf den Campgrounds schon "uriger" ist. Du siehst die Sternenbilder, lernst nette andere Camper kennen. Das ist mir auf den wenigen Hotel-Urlauben beides bisher nicht unter gekommen.
Micha
Highlights des Südwestens: http://www.canyon-trails.de / USA-Traveler.de

Frankyboy181

Super Moderator

Beiträge: 2 654

Registrierungsdatum: 27. November 2008

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

4

Dienstag, 20. März 2012, 13:24

Da bin ich ganz bei dir, Micha. Das mit dem Essen gehen, ist aber nicht zwangsläufig der Fall. Erstens, hält man das über drei Wochen gar nicht durch und freut sich, mal einen Schmalspurabend einschieben zu können. Außerdem gibt es mittlerweile viele Hotels, die auf dem Zimmer Kühlschrank und Mikrowelle zum Standard erhoben haben. Da kann man sich dann bequem etwas auf dem Zimmer einverleiben. Ich werde niemals unsere Käseschlachten im letzten Urlaub vergessen. Erst haben wir uns mit leckerem Käse, Trauben und Brot eingedeckt und dann auf dem Zimmer fürstlich diniert. :schmeckt: Ach ja, dazu gab es dann eine Flasche Robert Mondavi oder ein Sam Adams. :lecker: :prost:

Und was die Camper angeht, die trifft man im Hotel nicht, aber dafür andere nette Leute ;)
LG F-
__________________________________________________________

:D "Anything Denny Crane can do I can do backwards and wearing high heels!" :D

Bosley

Profi

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

5

Dienstag, 20. März 2012, 13:28

Da gebe ich Frank recht. Nette Leute trifft man auch unterwegs oder im B&B. Man geht schon sehr oft Essen, ist aber auch Urlaub. Solange man zeltet sollte es auf jeden Fall günstiger sein, bei einem richtigen RV ist es glaube ich eher teurer als ein Mietwagen + Hotel Urlaub. Das RV ist ja nicht unbedingt billig, der Stellplatz am CG kostet auch und Sprit verbraucht man auch mehr.

Sicherlich hat aber jede Reiseart individuelle Vor- und Nachteile! Reservieren würde ich beim Campen zumindest in den NP, im September war da bei uns meistens alles belegt.
simon-unterwegs.com - Unterwegs durch die USA