San Francisco: Schweinegrippeimpfung ab Donnerstag

27. Oktober 2009 von  
Abgelegt unter Newsticker des Südwestens

Auch in den Vereinigten Staaten beginnt nun die Impfung gegen den Schweinegrippevirus H1N1. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes von San Francisco haben die erste größere Impfstofflieferung erhalten und werden am Donnerstag mit der Verabreichung an besonders gefährdete Bürger an zehn verschiedenen Ausgabestellen beginnen. 28.000 Impfdosen stehen derzeit zur Verfügung, so Bürgermeister Gavin Newsom am Montag. Weitere seien bestellt. „Wir erwarten sehr viel mehr in den nächsten Wochen. Wir sind zuversichtlich, die Nachfrage bedienen zu können.“

Der Impfstoff erreicht die Bay Area indes nur langsam. Kaiser Permanente, der größte Pharmalieferant San Franciscos, hatte bisher nur sehr begrenzte Vorräte. Die Gesundheitsbehörden empfehlen jedem Bürger, der einen Hausarzt hat, diesen zu kontaktieren und sich impfen zu lassen. Alle, die keinen Hausarzt haben und einer besonderen Risikogruppe angehören, können die Impfung an neun der zehn Ausgabestellen kostenlos erhalten. Zu den Risikogruppen gehören Schwangere, Kinder zwischen 6 Monaten und 24 Jahren, Kindergärtner, die Kinder unter 6 Monaten betreuen, und Erwachsene mit Imunschwäche.

Bisher sind nach Angaben des Centers for Disease Control and Prevention mehr als 1.000 Menschen seit April in den Vereinigten Staaten an der Schweinegrippe gestorben. Schätzungen zufolge sind weltweit einige Millionen infiziert.

Quelle: http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?f=/c/a/2009/10/27/BAN91AAT71.DTL&feed=rss.bayarea 27.10.2009