RoadSide Magazine

12. Dezember 2011 von  
Abgelegt unter Literatur

Träumt man nicht bereits heute wieder von der schönsten Zeit des Jahres, auch wenn der Herbst noch die leuchtende Farbenpracht des Indian Summer zeigt? Möchte man nicht die Koffer packen, das Flugzeug besteigen und den Alltag hinter sich lassen?

Für viele wird diese Option zu diesem Zeitpunkt nicht in Frage kommen. Aber es gibt eine Alternative. Fernweh-Lektüre für die Seele. Der EK-Verlag bringt ein sehr empfehlenswertes, jährlich erscheinendes Magazin heraus, das Euch ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten entführt. Bisher sind drei Ausgaben erschienen:

Ausgabe 1 - 4 des RoadSide Magazine

Beinahe 4.000 km über eine der bekanntesten Traumstraßen der Welt: „Route 66 – Ein Mythos zwischen Chicago und Los Angeles“. Viel besungen und verfilmt, verkörpert der US-Highway 66 wie keine andere Straße dieser Welt den Traum von Freiheit und Abenteuer.

Das Magazin Westkanada – Große Weite zwischen Rocky Mountains und Pazifik nimmt Euch mit von British Columbia über Alberta bis in den Bundesstaat Yukon, bereist mit Euch die berühmten Banff- und Jasper-Nationalparks und begibt sich auf die Spuren des Yukon-Rivers und Klonedike-Highways.

Heiße Rhythmen, historische Städte, scharfe Küche, spannende Geschichten – dies und vieles mehr hält die dritte Ausgabe des Magazins mit dem Titel „Südstaaten – Ein Fest der Sinne im ‚Deep South'“ für Euch bereit.

Mir persönlich – ich habe alle drei Ausgaben mit Freude verschlungen – gefällt die Mischung aus spannenden Reportagen mit vielen wissenswerten Infos und ungeschönten, absolut alltäglichen und dadurch umso beeindruckenderen Fotos bei einer sehr abwechslungsreichen Themenwahl. Nicht zuletzt hierdurch bieten die bisher erschienenen Ausgaben einen guten Überblick von den entsprechenden Reiseregionen. Das Magazin selbst ist im DIN A4 Format auf Hochglanzpapier gedruckt und macht auch vom Layout her einen hervorragenden und professionellen Eindruck. Der Preis von 7,50 EUR pro Exemplar bzw. die mehr als günstigen Paketpreise machen das RoadSide Magazin meiner Meinung nach zu einem absoluten must-have und dem idealen Weihnachtsgeschenk für reisezielunsichere Partner oder Freunde.

Erhältlich ist das RoadSide Magazine auf http://www.roadside-magazine.de, wo es unter anderem auch Kalender zu den beschriebenen Regionen gibt. Wer sich für die Eisenbahnen der USA interessiert wird den EK-Verlag mit seinen unzähligen Bildbänden und Fachbüchern hierüber ohnehin kennen.

Und das beste zum Schluß: die nächste Ausgabe des RoadSide Magazine, die ab April 2012 erhältlich ist, heißt „Westküste USA – Auf den Pacific Coast Highways von Seattle nach San Diego“.