Oakland: Geliefert wie bestellt

18. März 2011 von  
Abgelegt unter Crumbs!

Antiquitäten haben ja ihren Reiz. Aber nicht immer weckt der Anblick antiker Gegenstände Freude und Entzücken. So geschehen in Oakland. Hier hatte die Stadt beschlossen, die alten Parkuhren durch moderne zu ersetzen und damit auch in diesem Bereich das 21. Jahrhundert zu betreten. Betreten waren allerdings die Gesichter der Stadtverordneten als sie feststellen mussten, dass sie anstatt der hypermodernen Geräte mit Kreditkartenslots teiilweise altmodische Münzapparate geordert hatten.

Insgesamt 298 Parkuhren sollten nach einem Beschluss des Stadtrats von letztem Jahr ersetzt werden, die Hälfte davon sind aber gemäß den abgesegneten Plänen die guten alten Modelle mit nur einem Münzschlitz. Nun ist ein Streit entbrannt, wer für diesen Fehler verantwortlich ist. Die Installation beginnt jedenfalls im Sommer.

Währenddessen hat San Francisco das Raumfahrtzeitalter mit der Installation neuer elektronischer Parkuhren bereits betreten. Dank Bodensensoren können die Uhren leere Parkplätze erkennen und an eine iPhone App weiterleiten, die Autofahrer so zu freien Stellplätzen lotsen kann. Außerdem wird aufgrund der gesammelten Daten der Parkpreis flexibel angepasst. In Stadtteilen mit wenigen offenen Parkplätzen werden die Preise steigen, wo viele Plätze frei sind werden sie sinken.

(Anmerkung der Redaktion: Die Originalmeldung des Vorfalls ist zwischenzeitlich aus dem Internet entfernt worden – es darf gemunkelt werden, wieso. Als Quelle verweisen wir daher auf eine gecachte Version.)

Quelle: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:6pjN-Kdwk_UJ:www.nbcbayarea.com/news/politics/Oakland-Installs-Wrong-Parking-Meters-118038529.html+oakland+wrong+parking+meters&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&source=www.google.de 15.03.2011